S-Video MOD an der SNES

  • Hey,


    ich weiß das es vllt nix neues ist, aber ich bin die Tage über den S-Video MOD für die SNES gestolpert und war recht angetan davon.
    Für die, die noch nix davon gehört haben, das Bild wird merklich schärfer, bzw es sieht nicht mehr so verwischt aus und man kann die Pixel quasi einzeln zählen.
    Dabei geht man direkt an den Video Decoder und legt eine direkte Verbindung von ihm zur Einbaubuchse. (korrigiert mich wenn ich Mist schreibe) :P .


    Wollt mal fragen, ob den schon jmd durchgeführt hat?
    Scheint ja auch bei dem Mod kleinigkeiten zu beachten zu geben ( verschiedene Chips, resistor ) und ich find jetz nicht unbedingt en geiles TUT dafür.
    Ist kein aufwendiger MOD, 4 Kabel, irgendwie nen Resistor von 75ohm für Y und die 3 Chinch-Buchsen( für den Chip der wohl am gängisten ist). Für den andren Chip hab ich noch nix gefunden. Bin halt ein sehr visueller Mensch und verstehe Dinge eher über ein gutes Bild/Bildmaterial, als über 5000 Seiten Erklärung. Man sagt ja auch nich umsonst:Ein bild sagt mehr als tausend Worte ;)


    Wäre cool wenn den schon jmd gemacht hat und mir helfen könnte, dann müsst ich mich jetz nich wieder voll in die Materie stürzen, da ich momentan nich allzu viel Zeit für sowas habe :( (leider).


    MfG PHED

  • Prinzipiell will ich ein schärferes Bild^^


    Hab aber gelesen das S-video am besten sein soll, wohingegen ich eigtl nur sachen über die chinch oder ypbpr varianten finde.
    Weiß jetz nicht was ich genau verbauen würde von den 3en.
    Kann man da irgendeinen von besonders empfehlen oder eine sonstige Möglichkeit ein gestochen scharfes Bild zu bekommen?


    Das Video war quasi der auslöser für meine Frage nach dem Mod. klick
    Er nennts ja auch "Ypbpr" aber benutzt doch nur Cinch. ?(
    Keine Ahnung, finde das dann doch etwas verwirrend, aber vllt nur weil ich zwischen Mathe und Physik noch Video Mods lese und irgendwann mein Kopf vor lauter Informationen dann doch wieder alles verdreht :wacko:


    MfG

  • das ist nur in ntsc gebieten interessant, wo die alten tvs bestenfalls svideo eingänge hatten. hier in europa hat schon länger eigentlich jedes gerät mindestens eine scart buchse die auch rgb kann, dass ist für analoge sd signale das beste und das snes gibt rgb auch ohne mod aus. brauchste nur ein passendes kabel, die sind ja auch recht einfach zu bekommen, schließlich hatte der gamecube ja die gleiche buchse.


    mit komponente brauchste beim snes in europa auch keine zeit zu verschwenden, dass ist (wenn auch wahrscheinlich kaum bemerkbar) schlechter inner qualität als rgb. ist auch wieder nur in ntsc regionen relevant.


  • mit komponente brauchste beim snes in europa auch keine zeit zu verschwenden, dass ist (wenn auch wahrscheinlich kaum bemerkbar) schlechter inner qualität als rgb. ist auch wieder nur in ntsc regionen relevant.


    Dem würde ich nicht zustimmen, da ein componenten Signal bei moderneren TV`s wahre Wunder wirkt. Die haben manchmal Probleme das scart/composite Signal zu verarbeiten.


    Den Ton holst du dir vom ganz normalen Multi AV Out wie immer, mit der änderung, dass du den gelben Chinchstecker weg lässt.

  • bei der wii oder ps2 und so bringts was weil die nur darüber 480p ausgeben und das schon nen unterschied macht. das snes gibt aber keine edtv oder hdtv signale aus, da fällt der vorteil weg und komponente ist eher von nachteil. das ist nur relevant für ami-tvs die keinen scart port haben, aber selbst da ist das immer ein schuss ins blaue weil das snes 240p ausgibt was kein echter standard ist und nicht jeder fernseher was mit dem signal anfangen kann. aber nuja, kann sein das es ne handvoll fernseher gibt die das signal verarbeiten können und über den komponente eingang merkbar weniger latenz haben, da würd das schon wieder sinn machen ;)

  • hoffentlich missverstehst du mich nicht, composite will ich hier niemandem andrehen, da ist ja so gut wie alles andere besser ;)
    hier ein blödes bild mit allen mehr und manchmal auch weniger analogen steckern die son europäischer fernseher heute wohl hat und auch relevant sind für alte konsolen. wenn man sich mal die möglichkeit svideo oder fbas über scart einzufädeln wegdenkt kann man das von oben nach unten sogar als nach qualität sortiert ansehen


    [picul]N-s[/picul]

  • Ich missverstehe dich nicht, jedoch gehe ich davon aus, dass das Videosignal BEVOR es zum AV OUT gelangt (wo man bekannterweise das RGB SIgnal abgreift) umgewandelt wird. Ich jedoch greife das "rohe" Videosignal direkt vom Decoder ab, wo meiner Meinung nach eine höhere Qualität dahinter steckt. Sollte ich mich irren, dann möge ich nichts gesagt haben. Doch ist jede Umwandlung mit Qualitätsverlust behaftet.


    MfG Thara

  • hab mir jetzt mal ein paar datenblätter angeschaut, der snes-ppu gibt analoges rgb aus, dass component signal kann man nur später in der kette an dem encoder abgreifen der auch dafür zuständig ist das fbas signal draus zu erstellen :) bin trotzdem gespannt darauf wie moderne fernseher damit umgehen, denke mal das bau ich mir bald mal ein, ist ja pisseinfach wenn man das richtige snes-model hat :D

  • Sauber :) Aber das kann ich jetz ja nicht an jeder SNES anwenden, oder? Das müsste jetz der Chip sein an dem es definitiv klappt. Gibt ja auch verschiedene Chipsätze wie gesagt ;)
    Soweit ich das gelesen hatte sollte an Y noch ein 75ohm resistor.


    Also ich weiß auch das RGB in den US Staaten nich gängig war und hab den mod auch schon unzählige male an NTSC-U Konsolen gesehen, aber bin dennoch davon überzeugt das die Farbintensität besser ist nach dem mod. Zudem definiv ein unterschied in der schärfe der Pixel zu sehen.


    Is aber allerdings auch von der Konsole abhängig wie deine qualität am Bildschirm ausschaut. Die mini oder jr. hat ja von allen das beste Ergebnis. Wohingegen ich sagen würde das eine Snes mit SNS Platine ein stark ausgeblichenes Bild hat und alles leicht schwammig wirkt.
    Meine US Snes hat z.b. ein RGB-02 board und RGB-01 sollen noch so hässliche längsbalken am TV erzeugen :thumbup: Klingt insgesamt fast so als wäre alles Beta bis zur SNES mini :D


    Edit: Gab irgendwo noch ne Seite, welche die einzelnen Videoanschlüsse miteinander verglichen hat. Hab leider nur die für die SNES Versionen wiedergefunden. *hier*


    MfG

  • Habs jetz auch mal gelötet und erstens sagt mein lg, invalid format...und zweitens hab ich jetz leichte pixelfehler ;(


    Man man man, bei mir klappt echt nix in letzter Zeit, echt frustrierend :loser:
    Hab auch extra nicht am chip gelötet sondern wie auf dem Bild an den Augen.


    Edit: Hab jetz alles rausgemacht und scheint wieder ok zu sein..
    Hatte selber einen S-ENC A chip, vllt lag ess ja daran; obwohl ich nach meinen Recherchen mehr oder minder imemr herausgefunden habe das die wohl gleich sein sollen.


    MfG