NTSC-US Konsole flackert

  • Hi,


    Meine Glücksträhne reißt nicht ab ;( ..Nachdem ich endlich mein US Netzteil bekomm habe, festellen musste dass die Picofuse durch war, welche ich dann auch ersetzt habe, wollt ich über das Super Ufo8 ersma ne runde testen (hab noch keine US Module).


    Angeschaltet - und man sieht ein stark verzerrtes Bild, was sich langsam beruhigt, aber immernoch flimmert und flackert. Wenn ich ein Spiel lade "rastet" das angerzeigte Bild wieder völlig aus. Danach ist es eigtl "normal" allerdings habe ich immer wellenartige helle Streifen, die sich von oben nach unten bewegen..Hab Axelay und Lagoon getestet.
    Bei lagoon z.b. habe ich in einer Sprachsequenz mal den Text stehen lassen und nach einiger Zeit wird die Störung wieder stärker (Bild spring Teilweise richtig hoch und runter). Als ich den Text weiter gedrückt habe hat es sich direkt weider beruhigt un die Balken kamen wieder. Habe verschiedene Kabel getestet (habe 3 chinch kabel) mit und ohne Scart adapter. Keine Veränderung. Die Tv info zeigt an das er 60hz erkennt und meine Pal SNES läuft auf 60hz ( super cic ) ganz normal mit perfektem Bild.


    Das Board ist ein RGB-02 und die Konsole ist bis auf die Fuse so wie sie war. Musste allerdings kurzerhand eine 1,6 anstatt 1,5 nehmen da ich keine andre gefunden habe.
    Fernseher ist LG und die meisten Störungen habe ich gelesen tragten an Sony oder Samsung auf, also denke ich es liegt an der SNES.
    Beim öffnen der Konsole ist mit aufgefallen das etwas hineingelaufen war(durch die Eject Vorrichtung, über die Blende ,am Cartconnector vorbei, minimalst aufs Board, rest ins gehäuse).
    Hab die korrodierten Stellen gesäubert, Cartconnector schien mir noch in Ordnung, Board gesäubert und gesehen das es evtl den W-RAM chip berührt hat...(aber wirklich gerade nur die ersten Beinchen).


    Bin nur so stark irritiert, da ich zum testen der Konsole(da ohne netzteil gekauft), ich sie vorher provisorisch mit einem Universalnetzteil und Klemmen (da kein passender stecker dabei war) über den Schalter kurz betrieben habe, was meiner Erinnerung nach auch ohne Fehler funktioniert hat.


    Bei gelegenheit, falls sich jmd für Mein problem interessiert :P , häng ich noch ein Bild vom Board an, wo die Verschmutzung war.



    MfG

  • Bilder vom Board, bzw video vom Bild wäre eventuell nicht schlecht.
    Schonmal versucht das Bild über die Antenne auszugeben?
    1.6 anstelle von 1.5 ist kein problem. Da sie ja sowieso erst später auslösen.

  • Ich weis ja nicht wie dein TV mit den ntsc 60hz signal zurechtkommt...Die Idee mit der Antenne ist gut...Wenn es darüber funktioniert, kannst du schonmal TV und fehlerhafter Chip ausschließen...


    Das Hineingelaufene sollte eigentlich nicht so viel kaputt gemacht haben (dafür ist die Picofuse ja durch, dass nichts am Board kaputt geht), aber möglich ist alles.


    Sollte es nach dem Versuch mit der Antenne nicht funktionieren, dann löte doch mal etwas Lötzinn über die oxidierten Beinchen, denn eine schlechte Leitfähigkeit kann auch die beschriebenen Probleme hervorrufen.

  • Naja, je nachdem wo genau die Flüssigkeit hingekommen ist, kann durchaus auch bei durchgeschmorter Sicherung viel kaputt gehen. Ein dank geht an die Kondensatoren.
    Die solltest du dir genau ansehen, notfalls austauschen.


    Diese Steckleiste, die für die Cardridge ist, kann man abziehen. Eventuell einmal abziehen und reinigen.
    Sollte das auch nicht helfen:


    Würde ich einfach zur Apotheke gehen, Isopropanylalkohol kaufen (mindenstens 98%) und die Platine darin einlegen und mit einer Zahnbürse reinigen. (Das Iso kann man auch hinterher wieder zum kleberreste entfernen der Cartridgeetiketten verwenden)


    Ich denke die dürfte zu reparieren sein, weil die damalige Elektronik mehr ausgehalten hat wie heute.

  • Werd warscheinlich morgen mal die Ulploads machen von bildern+vid.
    Hatte gestern mal mit Antenne versucht und nachdem ich dann wieder chinch eingesteckt hatte, hatte ich normales bild :cursing:
    Nachdem ich dann aber das Kabel wieder rausgezogen habe und ein andres getestet habe, wieder das selbe Spiel, flackern - zittern - wellenbewegungen... Danach bekam ich kein stabiles Bild mehr.
    Hab auch mal mit offenem Gehäuse ein paar repros von mir getestet von denen ich weiß, dass meine Pal snes im 50hz modus gesagt hatte, falsches gamepack. Wenn ich die reinstecke und anmache bekomm ich nichtmal ein Signal :/


    Naja morgen gibts dann Bilder :) und hoffentlich auch eine Diagnose :)


    MfG


    ps: am chip selber war nix korrodiert, lediglich die abdeckung und der cartconnector.

  • Zur Picofuse: 1,6A sind sehr gefährlich! Wenn's mal zum Kurzschluss kommt, fließt deutlich mehr Strom durch die Chips! Deswegen schau mal nach, dass du die Mittelfristig ersetzt bekommst - 1,5A oder etwas weniger ist auch i.O.! ;) Wenn du willst, kann ich dir auch eine Sicherung schicken :D


    Wegen dem Bild: derzeit habe ich da auch keine Idee - bin auf die Bilder gespannt! Die Eckdaten vom Netzteil und vom Adapter bei Originalnetzteil sind auch interessant. Da könnte das Problem auch her kommen. Ansonsten könntest du auch mal ein RGB-Kabel testen oder gar an einem anderen Fernseher (zur Not bei nem Kumpel)...


    VG :bye:

  • Also mir is schon aufgefallen das ich über antenne keinen Sound bekomme, nur rauschen.


    Netzteul habe ich über ebay geholt von Eaxus. is ja en bekannter 2. anbieter für snes zuberhör.
    Input ac 230v 60hz
    output dc9v 850ma
    steht is auch speciell für snes gemacht und man soll nur snes benutzen dafür. ich mach morgen nochmal frisch bilder und vid.
    Momentan bin ich zu frustriert weil meine andre snes jetz auch faxen macht, dass ich ersma ne pause brauche^^ bzw ersmal danach schaue...kann ja nich sein das ich jetz nichmehr vernünftig zocken kann ^^


    MfG

  • Ob nun die alten 1.5 A sicherungen verwendet werden oder 1.6 A ist egal.
    Du wirst nie in die Situation kommen das die Hardware >1.5A <1.6A zieht. Zudem ist eine Schmelzsicherung extrem langsam. Die Originale dauert bei 1.6A auch bis zu Stunden um zu schmelzen.
    Wenn irgendetwas einen Kurzschluss verursacht, dann schmilzt die 1.5A und die 1.6A sicherung gleichschnell innerhalb von Sekunden.
    Zudem sind in der Nintendo eher wenige feinfühlige Komponenten verbaut. Also die 1.6A sind kein Problem.


    Wird dein Netzteil denn heiß?

  • Quote

    naja sollte dennoch gehen: Original hat das US SNES 10v DC bei 850mA


    aber daran soll es nicht liegen.


    Quote

    schonmal darüber nachgedacht, dass das Netzteil nicht von dem 50hz die hier anliegen auf die 60hz transforliert, die in der USA anliegen?


    Letzteres scheint mit logisch. Ich weis nicht wie das SNES seine Frequenz bezieht, jedoch erscheint es mir logisch, wenn das amerikanische SNES die 60hz abgreift und das europäische SNES die 50hz halbiert und somiz auf die 25hz kommt. Korrigiert mich, jedoch würde das die "Wellen und schwankungen" erklären.



    MfG

  • Zudem läuft deine pal snes ja auch problemlos auf 60hz mit dem normalen 50hz netzteil :)


    Denke wird irgendwas internes sein. Wie gesagt antenne gint schon kein sound aus :/ nur kratzen.
    Was mich nur so verwundert ist, dass ich definiv 2 mal perfektes bild hatte :S .


    Naja nach einer portion schlaf und feinem Tageslicht gibts dann auch was zu gucken^^


    MfG

  • Sorry für den delay, aber bei mir is leider was dazwischen gekommen. Hab bis jetz auch leider nur Fotos, aber Vid folgt auf jeden fall auch noch :)


    Also:


    Board Oberseite
    Board Unterseite (im roten Kasten ist die Fläche markiert, in welche theoretisch die Flüssigkeit gelaufen ist)
    Cartconnector (habe ihn nach dem säubern umgedreht, damit man es nicht zwingend sieht, auch wenn es rel. weit unten liegt)
    W-Ram


    Edit:


    Netzteil



    Videos: (leider hat das uploaden eine Ewigkeit gedauert...)


    RF1
    Cinch1 Cinch2 Cinch3
    MfG

  • Sieht nach dem Connector aus, wo man die Cartridge reinsteckt.
    Dieses teil, kann man einfach nach oben abziehen. Mach das mal und kuck wies drunter aus sieht. Der eine Kondensator, also das silberne Zylinderförmige ding nahe dem Reset Schalter, ist der ausgeloffen?

  • Meinst du den kompletten Cartconnector?
    Hatte mal geslesen das das Board keinen "Useraustauschbaren" Connector mehr hat.
    Die Metallabdeckung vom Connector hatte ich bereits mal gelöst. So wie ich das gesehen habe geht der nur zu entlöten, also der Rest unter der Abdeckung.


    Beim Kondensator vorne rechts is mir eigtl. nix aufgefallen :/ Hab leider schon wieder die Abdeckung drauf und wollt nurmal fix schauen was es schon so als Zwischenstand gibt :P
    Bis morgen sollten aber auch endlich die versprochenen bewegten Bilder folgen :)


    Ich bedanke mich schonmal für die fixe Rückmeldung.


    MfG

  • So videos habe ich dem Rest hinzugefügt. Lustigerweise trat heute das selbe auf beim letzten mal..Alles eingestöpselt-über RF angeschaltet (ist das rf video)-auf cinch gewechselt und kaum ,bis garkeine fehler. Also hätt ich Sie imemr in dem zustand laufen, wäre ich zufrieden. Leider wurde das Bild dann von versuch zu versuch schlechter, darum habe ich auch mehrere Videos gemacht, da es immer irgendwie ein bischen anders ist/war. Komischerweise haben die Spiele immernoch eine recht gute quali, auch wenn das Menü echt schrecklich ist.


    Das erste mal Chinch, also die beste qualität habe ich leider nicht aufgenommen :/ Ich mein war ja auch nicht zwingend notwendig, da es ja nix besonderes darstellt ein normales Bild zu haben :D


    MfG

  • hmmm, ansich sieht es so aus als wäre bei dem CVBS Signal die Synchronisation (Signalstärke von 0-0,3V) gestört. Ansich kann es wie immer viele Ursachen haben. Hast du das Modul zwischen den Aufnahmen herausgenommen und wieder hineingesteckt?
    Der Connector scheint mir auch als potentielle Fehlerquelle. Ich weis nicht ob die Cartridge unterschiedliche Bereiche ansteuert, wenn man die Rom startet, doch ist der AV-Out nicht betroffen, sonst würde es nach dem Starten der Rom wieder Probleme geben.
    entfern bitte einmal das Metallgehäuse und fotografiere die darunterliegende Platine

  • denke auch da ist was mit dem sync los und/oder das signal landet ab und zu verzögert wieder wo wo es nicht hin gehört. schonmal rgb probiert? da biste ja einiges weiter vorne inner kette und kannst schon ein paar quellen mehr ausschliessen

  • Alls klar. Werd ich heute Abend mal tun :) Muss leider gleich nochmal in den Weihnachtsrausch eindringen :P


    Wenn ich zurück bin versuch ich mir zur entspannung mal die Zeit zu nehmen.


    Was ich bis hier hin nur komisch finde ist, dass es beim ersten Anschalt-Versuch eigtl immer top funktioniert. Von mal zu mal, kann man sagen, wirds dann schlechter.
    @Tharathiel:
    Ja habe das Modul des öfteren entfernt und auch mal mit druckluftspray durchgeblasen, also den Connector.
    Kabel habe ich quasi 3x dieses. Einmal war eins bei meiner SNES dabei, eins von meiner GC und eines von meiner n64. Hab die US Konsole als "einzelStück" bekommen.


    MfG